Bestseller Nass- und Trockensauger
Einhell
Nass & Trockensauger
für Fahzeug und Haushalt
Einhell Nass Trockensauger TH-VC 1930 SA (1500 W, 190 mbar, 30 l, Edelstahlbehälter, 2,5 m Saugschlauch, Geräte-Steckdose, umfangreiches Zubehör)

Fahrzeug Finanzierung

Autoteile und Zubehör
Autoteile-Meile.de

KFZ Tuning, Teile & Zubehör

Reifen und Zubehör
300x250_Logo_Outlet_AT

Preisvergleich

Werbepartner
Fahrzeugaufbereitung innen

Fahrzeugaufbereitung innen


Fahrzeug innen selber gründlich reinigen

Ein Auto innen zu reinigen ist aufwendig, wofür man sich Zeit nehmen muss. Auf die Schnelle bekommen Sie den Schmutz aus allen Ecken nicht entfernt. Beim Reinigen sehen Sie erst mal, wie viele Ecken, Kanten und versteckte Nischen das Innere Ihres Fahrzeuges hat. Sie haben es mit Kunststoffoberflächen, Scheiben, Teppiche und Polster bzw. Ledersitze zu tun.

Deshalb sollten Sie auch auf die richtigen Reiniger achten, um keinen Schaden an den verschiedenen Materialien im Inneren Ihres Autos zu verursachen. Wenn es fertig ist, fühlen Sie sich zur Belohnung auch wieder viel wohler in Ihrem Fahrzeug. Für das man immer mehr Zeit in seinem Fahrzeug verbringt, weil die Wege zur Arbeit immer länger werden und die Staus nicht weniger, darf man sich in seinem Fahrzeug auch häuslich sauber einrichten.


Der beste Zeitpunkt für eine gründliche Innenreinigung ist nach dem Winter und je nach dem, wie das Auto beansprucht wird, in Regelmäßigen abständen. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Auto innen reinigen und pflegen, und stellt Ihnen bewährte Produkte zum Reinigen vor.


Die Vorreinigung des Fahrzeuges

Nicht jeder hat einen leistungsstarken Staubsauber. Es empfiehlt sich daher, einen Autosager auf einem Waschplatz oder Tankstelle aufzusuchen und das Auto damit vom groben Schmutz wie Kieselsteinchen, Lehmbrocken, Essensreste, Tierhaare, Laub usw. zu befreien. Falls Sie einen brauchbaren Autosauger, für weitere feinarbeiten oder zum zwischendurch saugen anschaffen möchten, können wir Ihnen diese bewährten, kleine und handliche Autostaubsauger empfehlen.

Deik
Autostaubsauger

Deik Autostaubsauger, Leistungsstarker Handstaubsauger, 100 Watt, 4.5 Kpa Saugleistung, mit 4M Netzkabel und einer praktischen Aufbewahrungstasche, Schwarz

AEG RapidClean
Handstaubsauger

AEG RapidClean AG71A Handstaubsauger (700 Watt, 6m Kabel, 0,6 l Staubberhälter, intergrierter Saugschlauch) Staubsauger

Black+Decker Auto
Handstaubsauger

Black+Decker Auto-Handstaubsauger mit 12V Anschluss und Zubehör, Zwei-Stufen-Filtrationssystem, NV1210AV
 

Reinigung des Fahrzeuginneren von oben nach unten

Fester Schmutz wie Staub fällt bekanntlich nach unten, solange Sie ihn nicht wieder aufwirbeln. Um während des Reinigens den Staub nicht zu verwischen, benutzen Sie eine weiche Autohandbürste und bürsten das Innere Ihres Fahrzeuges von oben nach unten ab. Nach dem Abbürsten ist die beste Gelegenheit, die Fußmatten und lösbare Teppiche zu entfernen.

Dachhimmel, Verkleidungen und Cockpit reinigen

Den Dachhimmel und Verkleidungen reinigen

Vor allem in Fahrzeugen wo geraucht wird ist eine Reinigung des Dachhimmels notwenig. Nicht nur um die mit der Zeit vergilbte Oberfläche sauber zu bekommen, auch um den Geruch vom kalten Rauch loszubekommen. Große Menschen mit fettigen Haaren oder das Öffnen Kohlensäure haltigen Getränke können auch zu Verunreinigungen am Dachhimmel führen.

Die Tür- und sonstige Verkleidungen verschmutzen mit der Zeit ebenfalls, auch wenn keine Missgeschicke im Fahrzeug passiert sind. Ein einfacher, wirksamer und geruchsvernichtender
Autoinnenreiniger, auch für den Dachhimmel, reicht dafür aus um alle Verkleidungen zu säubern. Spezielle Stoffbezüge reinigen Sie am besten mit einem herkömmlichen Haarshampoo oder Teppich Feinwaschmittel. Bevor Sie mit einem Reiniger die Bezüge und Verkleidungen reinigen, bürsten Sie die Oberflächen gründlich ab, um den Staub mit dem Reiniger nicht zu verreiben.

Kunststoffe und Cockpit reinigen

Bei den Kunststoffteilen sollten keine Spül- oder Haushaltsreiniger verwendet werden, da diese den Kunststoff schaden können. Vor dem Reinigen die Kunststoffteile abbürsten und kleine Ritzen wie z. B. bei der Heizung oder allgemein an den Steuerelementen mit einem Pinsel abpinseln. Zum Reinigen der Kunststoffoberflächen benutzen Sie einem Schwamm oder Mikrofasertuch mit dem genannten "Autoinnenreiniger" und benutzen anschließend Ihr bevorzugtes Cockpitspray.

Autoscheiben reinigen

Autoscheiben innen reinigen

Vor allem bei Fahrten im Dunkeln mit Gegenlicht, oder gegen das Sonnenlicht macht sich eine innen verunreinigte Scheibe bemerkbar, wo es am ungünstigsten wäre, dass die Sicht eingeschränkt ist. Dies gilt nicht nur für die Vorderscheiben, alle Scheiben um das Fahrzeug sollten die Scheiben für glasklare Sicht nach außen sorgen. Raucher kennen das nur zu gut, eine vergilbte mit Schlieren und Streifen verschmutze Windschutzscheibe. Auch ohne Nikotin verschmutzen die Scheiben innen durch Verdunsten des Wassers in den Fußmatten, wie gelegentlich beim Beschlagen der Scheiben beobachtet werden kann.

Je nach Verschmutzung müssen die Scheiben öfter als einmal mit einem Glasreiniger und
Fenstertuch abgerieben werden. Benutzen Sie für die Scheiben nicht wie oft empfohlen Zeitungspapier. Wenn Sie Ihre Scheiben am Auto zu Hause reinigen, ist es nicht schlecht, vor dem Glasreiniger die Scheiben mit einem Schwamm und Spülmittel vorzuwischen.

Regelmäßig innen gereinigte Scheiben beschlagen viel seltener als verunreinigte Scheiben!

Sollten Ihre Scheiben dennoch beschlagen, führen Sie einen Fensterschwamm mit zwei Seiten mit. Eine Seite mit dem Schwammkern, der das Wasser aufnimmt und die andere Seite mit einer Mikrofaser Oberfläche zum Reinigen.

Autoscheiben außen reinigen

Die Autoscheiben außen verlangen eine gute Vorreinigung. Wenn Sie aus der Waschanlage kommen, ist dies bereits erledigt und wenn nicht benutzen Sie ein Spülmittel zum Vorreinigen. Falls nötig Insektenflächen einwirken lassen, um diese abzubekommen. Schneller und gründlicher geht es mit dem bewährtem Sonax Insektenentferner für Glas, Lack, Chrom und Kunststoffe. Danach die Scheiben mit Wasser abspülen und dann mit einem Glasreiniger Ihrer Wahl gründlich abreiben. für die automatischen Scheiben Außen Reinigung empfehlen wir Sonax AntiFrost & KlarSicht.

Die Auto Sitzpolster reinigen

Die Auto Sitzpolster reinigen

Mit den Jahren verunreinigen die Sitzpolster, auch wenn diese nicht durch extreme Belastungen wie Schokolade, verschüttete Getränke usw. oder Tiere verunreinigt wurden.

Zuerst gründlich die Autopolster absaugen

Bevor Sie mit einem Reiniger anfangen sollten Sie die Poster gründlich absaugen. Sämtliche Staubpartikel und Krümel sollten dabei aus den Polstern entfernt werden. Auch hier ist ein leistungsstarker Staubsager, wie er an den Waschstraßen oder Tankstellen zu finden ist, zu empfehlen. Nicht zu vergessen sind die Übergangsstellen in den Polstern, wie Lehne zum Sitz und den einzelnen Sitzen selbst. In den Ritzen sitzt der meiste Dreck, da er in der Regel nicht gesehen wird.

Reiniger für die Polster

Es gibt sehr viele Produkte für die Polsterreinigung zu kaufen. Wir empfehlen Ihnen hierfür ein einfaches Feinwaschmittel, welches Sie in einem Eimer mit heißem Wasser auflösen. Auf 10 Liter Wasser ca. 20 Gramm Feinwaschmittel. Dies löst beim Reinigen nicht nur den Schmutz, Ihre Polster duften danach sehr angenehm. Herkömmliches Haarshampoo kann auch zum Reinigen der Sitzpolster genommen werden.

Reinigen der Autositze

Zum Reinigen selber eignet sich am besten ein Schwamm oder Frotteehandtücher. Schwamm oder Tuch in das Wasser mit Feinwaschmittel eintauchen und etwas auswringen. Zu nass sollten Sie nicht reinigen, da manche Fahrzeuge Elektronik in den Sitzen haben. Beim Reinigen dürfen Sie nicht den Fehler machen die verunreinigten Stellen zu säubern. Der Schmutz wird bei der feuchten Reinigung von innen nach außen getrieben, was nach dem Trocknen an den weißen Rändern zu sehen ist. Am besten das gesamte Sitzpolster gleichmäßig reinigen. Dann das Waschmittel gut einwirken lassen, mindestens 20 Minuten lang.

Zum Trocknen reiben Sie mit einem neuen sauberen Handtuch Ihre Sitze nochmals gründlich ab. Somit wird der restliche Schmutz mit dem Wasser aus den Polstern entfernt. Sind die Sitze noch feucht, lassen Sie die Fenster geöffnet. Am besten ist das Reinigen der Polster an einem warmen sonnigen Tag. Bei einem aufgeheizten Fahrzeug mit leicht geöffnetem Fenster trocknen die Poster am schnellsten.

Zum Schluss können Sie, wegen der Farbfrische, Ihre Sitzpolster noch mit einem Eimer Wasser und darin aufgelösten Schuss Essig einreiben. Wer Pflegemittel, die nach dem Einwirken abgesaugt werden, benutzen will, für den empfiehlt sich:


Auch durch das Benutzen dieser Reinigungspflegemittel ist zuerst eine Reinigung wie beschrieben zu empfehlen, wenn Sie Ihre Sitzpolster richtig sauber haben wollen.

Fahrzeug Ledersitze reinigen und pflegen

Ledersitze sind viel robuster als Stoffsitze und lassen sich auch leichter und schneller reinigen. Dies geht allerdings nur, wenn die Ledersitze regelmäßig gepflegt werden, da die Ledersitze mit der Zeit sonst austrocknen und brüchig, sprich unansehnlich aussehen können. Unterschieden wird zwischen Glattleder und Rauleder.

Zuerst die Ledersitze immer absaugen und abbürsten, bevor Sie mit einem Reiniger rangehen. Mit einem herkömmlichen Haarshampoo können Sie die Rauledersitze sanft und gründlich abreiben. Nicht zu nass reinigen, da es sonst Flecken verursachen kann. Bei Glattleder genügt ein Schwamm und einfacher Reiniger wie z. B. der Caramba Aktiv-Innenreiniger.

Für beide Lederarten ist ein Pflegemittel nach der Reinigung nötig. Keine Körperpflegemittel benutzen, wie gerne empfohlen wird! Am Besten hat sich das Effax Leder Combi bewährt. Nach der Reinigung und Pflege das Leder, am besten über Nacht, gut trocknen lassen, damit sich keine sichtbaren Ränder beim Sitzen bilden können.

Autoteppiche und Fußmatten reinigen

Fahrzeug Fußboden Teppiche reinigen

Die Teppiche im Fahrzeug werden am meisten beansprucht und belastet. Es geht schlecht, wie vor dem Eintritt in die Wohnung, seine Schuhe auf einer Fußmatte abzutreten. Somit kommt Nässe, Straßenschmutz, Essensreste, verschüttete Getränke usw. auf den Teppich und setzt sich fest. In der Regel wird der Teppich abgesaugt um ihn optisch sauber zu bekommen. Von Zeit zu Zeit benötigt er eine gründliche Reinigung, um Flecken und unangenehme Gerüche aus dem Teppich zu entfernen.

Das Absaugen sollte mit einem Bürstenaufsatz gemacht werden, um hartnäckige Verschmutzungen herauszubekommen. Mit einem einfachen Teppichreiniger kann der Teppich dann richtig eingeschäumt werden. Dazu benutzen Sie am besten eine Scheuerbürste, da diese am effektivsten ist. Sollten nach der Reinigung noch Flecken vorhanden sein, behandeln Sie diese mit einem Teppich Intensivreinger.

Fahrzeug Fußmatten reinigen

Fußmatten fangen schon mal den gröbsten Dreck und Nässe beim Einsteigen ab und werden bei der innen Reinigung des Wagens als erstes entfernt. Zuerst gründlich Abklopfen oder Absaugen. Um die Fußmatten richtig schön zu bekommen, benutzen Sie ein einfaches Duschgel und je nach Verschmutzung benutzen Sie ein Tuch oder eine Scheuerbürste zum Reinigen. Dann Abspülen und trocknen lassen und schon haben Sie angenehm saubere und duftende Fußmatten im Auto.

Fazit - Fahrzeugaufbereitung innen

Wer auf ein gepflegtes "Äußeres" seines Fahrzeuges achtet, sollte auch eine gründliche Innenreinigung durchführen. Ein gepflegtes Auto macht nicht nur einen guten Eindruck, man fühlt sich beim Fahren viel wohler und hat sogar Spaß dabei. Ein gepflegter Wagen macht auch beim TÜV einen ersten guten Eindruck. Ein gepflegtes Auto lässt sich auch leichter, mit den angestrebten Preisvorstellungen, verkaufen.
formular_super-banner_01animiert-DE
Kontakt und Rechtliches
Impressum
Datenschutzerklärung
Besuchen Sie uns auf
Besuchen Sie uns Facebook     Besuchen Sie uns auf Google+ Besuchen Sie uns auf Twitter