Sicherheitstechnik
Werbepartner
Dashcam

Dashcam - ein Spielzeug im Fahrzeug?


Oder der Spion im Auto

Im Fernsehen oder im Internet haben wir schon zig Videoclips von kuriosen, lustigen Fällen, aber auch gefährliche Szenen und Unfälle, die durch Zufall im Verkehr entstanden gesehen. Aufgenommen mit einer Dashcam im Fahrzeug. Nicht nur im Verkehr, auch zu vielen Freizeit und Hobby Tätigkeiten gibt es interessante Videos live vom Geschehen. Vom waghalsigen Skifahrer, den Crossfahrer bis zum Steilwandspringer und vieles mehr lässt sich alles aus der Perspektive des Aktivisten sehen und wir sind live dabei. Eine Dashcam, auch Actioncam genannt, ist schon ein sehr vielseitig einsetzbares Gerät und kann an sämtlichen Stellen angebracht werden. Wir haben Ihr unzählig viele unterhaltsame Videoclips zu verdanken und fast täglich kommen weitere dazu.

Der Datenschutz und die Dashcam

Feste Draufhalten und veröffentlichen geht aus Datenschutzgründen nicht. Mit dem Smartphone oder anderen Kameras, würde kein Mensch mit gesundem Menschenverstand, wahllos Personen bei ihren Tätigkeiten filmen und das Videomaterial ungefragt veröffentlichen. Das Einverständnis betreffender Person muss dazu vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, greift das allgemeine Persönlichkeitsrecht zum Schutz der eigenen Persönlichkeit.

Wozu dann eine Dashcam im Fahrzeug

Verzichten müssen Sie auf Ihre Dashcam nicht. Der Gebrauch und wie Sie das Videomaterial nutzen macht es aus. Ein Dashcam sollte von daher die Aufzeichnungen immer wieder überschreiben, so das nichts gespeichert bleibt. Die für Sie interessanten Aufnahmen dürfen Sie speichern. Ansonsten verstoßen Sie gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung anderen Verkehrsteilnehmer bzw. Personen. Jedem Einzelnen, also nicht dem Urheber der Aufnahme, muss die Entscheidung, was von seinen persönlichen Lebenssachverhalten gespeichert bzw. veröffentlicht wird, selber überlassen werden.

Dashcam Aufzeichnung ein Beweismittel oder nicht

Eindeutig wird diese Frage niemand beantworten können, da es auf den einzelnen Fall ankommt. Laut Datenschutzbestimmung nicht. Jedoch hatte der Bundesgerichtshof, in einem Fall des Magdeburgers Landgerichtes, weil die Unfallbeteiligte eh Angaben zu ihrer Person, Versicherung und den Führerschein machen müssen, den Datenschutz für nachhaltig erklärt. Es wird immer eine Abwägung des Einzelfalls sein, ob die Aufnahmen als Beweismittel zugelassen werden oder nicht.

Unfallaufzeichnung durch die Dashcam

Beraten Sie sich im Fall eines Unfalles zuerst mit Ihrem Rechtsanwalt oder der Kfz-Versicherung, über das Vorgehen Ihrer Aufnahmen in einem Prozess. Vorsicht ist geboten, da Ihnen eventuell ein Bußgeld wegen Missachtung des Datenschutzes, verhängt werden kann.

Zudem sollten Sie wissen, wenn es gekracht hat, kann die Polizei Ihre Aufzeichnung beschlagnahmen und gegebenenfalls gegen Sie verwenden.

Bei Fremdunfällen, Fahrerflucht, oder groben Fehlverhalten usw., notieren Sie sich das Kennzeichen und melden es der Polizei, da Sie hier ebenfalls gegen geltendes Recht verstoßen. Nur die Polizei hat die Erlaubnis Aufnahmen zu machen. Dies sollten sich die Jenigen merken, die eine Dashcam hauptsächlich aus dem Grund installieren, um aufgenommenes Fehlverhalten von anderen Verkehrsteilnehmern zur Anzeige bringen wollen, oder das Video im Internet veröffentlichen. Dieser Schuss kann nach hinten losgehen und die Aufzeichnungen können gegen den Urheber verwendet werden. Bleiben Sie souverän, Pharisäer gibt es schon genug.

Dashcam in den EU-Länder

Hier in Deutschland ist es schon schwer einzuschätzen, was erlaubt bzw. nicht erlaubt ist. In den Europäischen Länder sollten Sie sich vor der Fahrt genau informieren, inwiefern Dashcams zulässig sind. In Belgien, Luxemburg, Portugal, Österreich und der Schweiz sollten Sie Ihre Dashcam entfernen. In den anderen EU-Ländern sind die Regeln verschieden. Wir wollen hier keine Angaben machen, da sich die Bestimmungen ständig ändern können. Wir empfehlen Ihnen sich vor der Fahrt, explizit über das entsprechende Land und deren Dashcam Regelung zu informieren.

Welche Dashcam für das Fahrzeug

Sie wollen eine Dashcam installieren und wissen nicht welches Modell geeignet ist. Hier ein paar Punkte, worauf Sie beim Kauf einer Dashcam achten sollten:


Unsere Empfehlungen für Dashcams:

BlackVue DR750S-2CH GPS Dashcam

BlackVue DR750S-2CH inkl. 64GB Duale GPS Autokamera Dashcam Full HD WI-Fi Cloud Dash-Cam

iTracker GS6000-A12 Dashcam

iTracker GS6000-A12 GPS WiFi Autokamera Dashcam 2K 1440p SuperHD 1296p Dash-Cam

TrueCam A7s

TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD (Full HD 1080p Bei 21:9 Super Breitbild) mit Blitzerwarner

Aukey DR02J Autokamera

AUKEY Autokamera 4K HD Dash Cam 157° Weitwinkelobjektiv mit Superkondensator, HDR Nachtsicht Kamera für Auto mit G-Sensor Bewegungserkennung, Loop-Aufnahme und Dual-Port Kfz-Ladegerät
 
Sollten Sie sich für ein anderes Gerät entscheiden, da es sehr viele auf dem Markt gibt, achten Sie darauf, dass die Autokamera für den deutschen Markt zugelassen ist.

Fazit - Dashcam

Wenn Videos mit einer Dashcam unter der Absicht gemacht werden, um diese im Internet zu veröffentlichen, über Dienste wie WhatsApp, Facebook, YouTube usw. zu verbreiten, der Polizei zum Anschwärzen übergeben werden, verstoßen Sie gegen das Bundesdatenschutzgesetz. Die Dashcam mag beliebt sein, deren Nutzung ist auch riskant. Vor allem deswegen, weil in der Regel die Dashcam mit dem Aufzeichnen beim Motorstart beginnt und Sie sich somit in der (rechtlichen) Grauzone befinden. Es kann sein das die Behörden in Zukunft, wegen Missbrauch, genauer auf Dashcams achten.
Kontakt und Rechtliches
Impressum
Datenschutzerklärung
Besuchen Sie uns auf
Besuchen Sie uns Facebook     Besuchen Sie uns auf Google+ Besuchen Sie uns auf Twitter