Auto kaufen

Auto verkaufen
Car_300x250
Besondere und vergessene Verkehrsvorschriften

Wussten Sie schon? Besondere und vergessene Verkehrsregeln


Verkehrsregeln kennt jeder, doch ist unser Wissen ausreichend für alle Verkehrsregeln? Nein gewiss nicht. Vor allem gibt es Verkehrsvorschriften die fast niemand kennt, dennoch von Bedeutung sind. Spätestens beim Bußgeld wird einem dann klar, etwas falsch gemacht zu haben. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, was zum Teil auch richtig ist, weil einige vergessen, welche Verantwortung sie als Verkehrsteilnehmer im Fahrzeug haben. Auch eingeschlichene Irrtümer sorgen für manch Ärger unter den Verkehrsteilnehmer oder führt zum unverständlichen Bußgeld.

Der aktuelle Bußgeldkatalog


Ampel bei Gelb überfahren

Ampel bei Gelb überfahren

Es ist gelb und schnell noch drüber. Jeder, der ehrlich ist macht das. Dabei ist es nicht erlaubt bei gelb über die Ampel zu fahren. Laut Straßenverkehrsordnung beinhaltet eine gelbe Ampel "Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten", solange es dem Fahrer möglich ist gefahrenlos zu halten. Dies bedeutet nein, es ist nicht erlaubt bei Gelb noch schnell über die Ampel zu fahren. Wer das missachtet und erwischt wird, ist mit 10,-- Euro Bußgeld dabei. Es ist auf den Rückspiegel zu achten, um bei Gelb über die Ampel zu fahren, ob das hintere Fahrzeug zu dicht aufgefahren ist, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.


Buß an der Haltestelle

Buß an der Haltestelle

Vorbeifahren kann man immer, wenn keine Fußgänger zu sehen sind. Irrtum, sobald der Buß die Haltestelle mit Warnblinklicht anfährt, hat der nachfolgende Verkehr Überholverbot. Bei stehendem Warnblinklicht darf, was auch für den Gegenverkehr gilt, wenn die Fahrbahn nicht baulich getrennt ist, in Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden und muss notfalls bei Fußgänger gehalten werden. Falsches Vorbeifahren kann Sie zwischen 15,-- und 70,-- Euro Bußgeld kosten.


Hupen ist ein Warnsignal

Hupen ist ein Warnsignal

Hupen ist kein Instrument um Frust abzulassen, seinem Ärger Luft zu lassen oder zu zeigen. Damit erreichen Sie nichts, außer das Sie die Situation noch zuspitzen. Genauso auch sind Hubkonzerte laut StVZO verboten. Hupen dient einzig und allein um durch ein Warnsignal (Hupen) auf Gefahren aufmerksam zu machen. Mit einem Bußgeld von 10,-- Euro muss durch unnötiges bzw. Lärm belästigenden hupen gerechnet werden. Überlegen Sie bitte kurz, ob hupen wirklich notwendig ist.


Lärm vermeiden

Lärm beim Fahren in der Stadt vermeiden

Ziellos in der Stadt herumfahren, sei es zur Entspannung, Zeitvertreib oder Besitzer schneller lauter Flitzer zum Angeben, mag für den Fahrer was Tolles sein. Es ist aber nicht erlaubt. Es gilt, Lärm und Abgase zu vermeiden. Fühlen sich Menschen dadurch belästigt, kostet es den Fahrer 20,-- Euro Bußgeld. Lärm macht krank, was erwiesen ist. Denken Sie bitte an Ihre Mitmenschen und die Umwelt und versuchen Lärm so gut es geht zu vermeiden.


Pannenstreifen bei Stau befahren

Pannenstreifen bei Stau befahren

Es sind ja nur ein paar Meter, dann kann ich den Pannenstreifen bis zur nächsten Ausfahrt benutzen, andere machen das ja auch. Machen können Sie das schon, beim Erwischen müssen Sie allerdings mit einem Bußgeld von 75,-- Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderkartei rechnen. Der Pannenstreifen ist nur für defekte Fahrzeuge gedacht, es sei den, der Pannenstreifen ist durch ein Schild, z. B. vor einer Baustelle, zum Befahren freigegeben.


Parken, zwei Parkplätze belegen

Parken, zwei Parkplätze belegen

Schnell in den Parkplatz, was jucken mich die Abgrenzungen. Kein seltenes Bild der Mittel- oder Querparker auf Parkplätzen. Rücksichtsloses Parken und Autofahren verratet viel vom Charakter eines Menschen. Laut STVO ist platzsparend zu parken. Wer sich nicht daran hält kann mit einem Bußgeld von 10,-- Euro rechnen. Das gilt auch, wenn der Parker zwei Parktickets gelöst hat, da es sich um eine Parkgebühr und keine Stellplatzmiete handelt.


Parken am Supermarkt und die StVO

Parken am Supermarkt und die StVO

Die Straßenverkehrsordnung gilt immer auf einem Supermarkt oder sonstigen Geschäftsparkplatz. Irrtum, bei Geschäftsparkplätzen wie z. B. dem Supermarktparkplatz handelt es sich um Privatgrundstücke und dort hat das Schild der StVO keine rechtliche Bedeutung. Die StVO gilt nur auf öffentlichen Straßen.



Fazit - Besondere und vergessene Verkehrsregeln

Seien Sie lieber einmal einsichtig und pochen nicht auf Ihr Recht, wenn Sie sich nicht zu 100 Prozent sicher sind. Selbst wenn Sie im Recht sein sollten, ist es doch für alle Beteiligten besser, die Situation friedlich gemeistert zu haben. Niemand ist fehlerfrei und gegenseitige Rücksichtsnahme schonen allen Beteiligten Nerven und Ärger.
Kontakt und Rechtliches
Impressum
Datenschutzerklärung
Besuchen Sie uns auf
Besuchen Sie uns Facebook     Besuchen Sie uns auf Google+ Besuchen Sie uns auf Twitter